Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on print

Punsch

Parties wären keine richtigen Parties ohne gutes Essen und leckere Getränke. In vielen Ländern der Welt ist Punsch ein „must-have“ für die Winterzeit und Mexiko ist an dieser Stelle keine Ausnahme. Aber was ist eigentlich Punsch und wieso wird er so gerne auf Feiern getrunken?

Herkunft

Das Wort Punsch hat seinen Ursprung in der Sprache Hindi mit dem Wort „pãč“. Übersetzt heißt dies „fünf“ und es bezieht sich auf die Anzahl der Zutaten im Originalrezept.

Im Original besteht ein Punsch aus Arrak (Ein Branntwein aus Palmenwein), Tee, Zucker, Limette und Wasser.

Der originale Name „pãč“ änderte sich zu „Punch“, als das Getränk England erreichte. Später nannte man es dann auf Deutsch „Punsch“ oder beispielsweise auf Spanisch „Ponche“.

Als Punsch bezeichnet man eigentlich alles, was mit oder ohne Alkohol und vor allem meistens mit Früchten in großer Menge in Schalen beziehungsweise Bowlen dargereicht wird. Aus ihnen schöpft man mit einer Kelle den Punsch und serviert ihn in einem Glas oder in einer Tasse.

Beispiele für Punsch sind die beliebte Feuerzangenbowle oder der noch beliebtere Glühwein in Deutschland, der Sujeonggwa aus Korea und der Früchtepunsch aus Mexiko.

Anzeige

 

Warm oder kalt?

Punsch wird auch in Mexiko normalerweise in der Winterzeit getrunken, denn trotz des eher warmen Klimas, kann es in dieser Zeit abends kalt werden. Ausgeschenkt werden sie auf Straßenmärkten, oder auf Weihnachtsbasaren. Zum Punsch werden oft Buñuelos oder Tamales (traditionelles, mexikanisches Gericht bestehend aus mit Fleisch oder Gemüse gefülltem Teigrollen aus Mais) gegessen.

Heute gibt es allerdings neben dem warmen Punsch auch kalte Versionen für den Sommer. Geschmacklich sind sie etwas weicher und ähneln eher Cocktails.

Punsch Rotes Neues Jahr
Roter Punsch im Winter

Con Piquete – Mit Schuss

Liest du das Wort „piquete“ zum Beispiel auf einer Getränkekarte neben einem Softdrink, bedeutet dies, dass ein Schuss Alkohol darin ist.

Zum Beispiel „café con piquete“ wäre dann „Kaffee mit Schuss“.

Welcher Alkohol? Das hängt davon ab… Davon wie das Getränk normalerweise zubereitet wird, oder einfach vom Geschmack des Kunden.

Punsch gibt es mit und ohne Alkohol. Sollte dich also in Mexiko jemand fragen „Quieres Ponche con Piquete?“ bedeutet dies nicht wie wörtlich übersetzt, ob du Punsch mit einem Stich willst, sondern ob du Punsch mit Alkohol möchtest.

Der traditionelle Weihnachtspunsch mit Früchten

Es gibt natürlich viele Rezepte beziehungsweise Zutaten für Punsch und gerne wird Punsch nach den Vorlieben jener gemacht, die ihn trinken wollen, aber normalerweise wird der traditionelle, mexikanische Weihnachtspunsch mit Tejocote Apfel, Zuckerrohr, Pflaume, Apfel, Zimt, Hibiskus, Ananas, Orange, Limette, Mandarine, Guave, Chili, Erbsen, Tamarinde, Zuckerhut oder braunen Zucker und manchmal Anis, Nelken und getrockneten Früchten zubereitet.

Zimtstangen für Punsch

Zimtstangen sind beliebt

Gekocht wird der Punsch in einem Lehmtopf, weil diese Art Behältnis dem Punsch einen speziellen Geschmack gibt, der so nicht mit Metalltöpfen möglich ist. Außerdem wird der Punsch auf kleiner Flamme für eine lange Zeit gekocht, damit alle Geschmacksnuancen und das gesamte Aroma aus allen Früchten extrahiert werden kann.

Anzeige

 

Leider ist zu sagen, dass es mitunter schwer werden kann einige dieser Zutaten in deutschen Supermärkten zu finden. Wo man in Mexiko nur auf den Straßenmarkt geht, muss man hier zu Lande die Regale mit internationalen Lebensmittel durchsuchen, oder sogar im Internet bestellen.

Punsch Rezepte

Nachfolgend findest du noch von uns ausgewählte Rezepte für warmen und kalten Punsch mit Mezcal (für mehr Information zu Mezcal, klicke hier).

Warmer Punsch

Ponche de Frutas Navideño Mexicano (Weihnachtspunsch mit Früchten)

Zutaten:
    • 4 l Wasser
    • 400 g brauner Zucker oder brauner Zuckerhut
    • 4 Zimtstangen
    • 500 g Tejocote-Apfel oder Wild-Apfel in zwei Hälften
    • 500 g Guave in kleinen Stücken
    • 400 g Apfel in kleinen Stücken
    • 250 g Birne in kleinen Stücken
    • 200 g Pflaume
    • 125 g Rosinen
    • 3 Stücke Zuckerrohr á 15 cm
    • 250 ml Orangensaft
    • 250 g Tamarindo ohne Schale oder 250 ml Hibiskus-Tee (falls du Tamarindo nicht finden kannst)
    • Rum oder Mezcal

Zubereitung:

    • Wasser in einen großen Topf geben und den braunen Zucker und den Zimt dazugeben. 15 Minuten bei schwacher Flamme erhitzen
    • Falls du frische Tejocote verwendest, solltest du sie direkt hinzugeben, da sie hart sind und lange brauchen, um weich gekocht zu werden
    • Anschließend Guave, Äpfel, Birnen, Pflaumen, Rosinen und Zuckerrohr hinzugeben und weitere 5 Minuten kochen 
    • Falls du keinen Tamarindo finden konntest, bereite jetzt den Hibiskus-Tee zu und füge ihn am Ende mit dem Alkohol hinzu
    • Wenn du Tejocotes aus Dosen verwendest, ist jetzt der Zeitpunkt sie hinzuzugeben
    • Das Ganze circa 45 Minuten bei schwacher Flamme köcheln lassen und dann mit dem Hibiskustee, dem Orangensaft und gegebenenfalls mit dem Alkohol mischen
    • Den Punsch dann in Tassen warm servieren und genießen.
    • Denke daran, in jede Tasse Obststücke zu geben

Ponche de Manzana mit Naranja (Apfelpunsch mit Orangen)

Zutaten:
    • 400 g Zucker
    • 400 ml Mezcal
    • 750 ml fruchtiger Wein
    • 2 Zimtstangen
    • 10 g Nelken
    • 10 g Kardamomosamen
    • 10-15 Orangenscheiben
    • 500 ml Apfelsaft

Zubereitung:

    • Alle Zutaten in einen Topf geben und nach dem Auflösen des Zuckers 45 Minuten köcheln lassen und anschließend vom Herd nehmen
    • In Tassen warm servieren

Kalter Punsch

Ponche Frío Tropical (Tropical Punsch)

Zutaten:
    • 1,5 l Wasser
    • 1 l Ananassaft
    • 500 g Zucker
    • 350 ml Mezcal
    • 300 g Guave in Stücken
    • 500 g Kaktusfeige in Stücken
    • 2 Zimtstangen
    • 10 g Nelken
    • 15 g Sternanis
    • Eiswürfel

Zubereitung:

    • In einem Topf mit Wasser Zucker, Zimt, Anis, Gewürznelke, Guave und Kaktusfeige hinzugeben und 60 Minuten bei schwacher Flamme köcheln
    • Die Flüssigkeit in eine große Schüssel geben und abkühlen lassen
    • Den Ananassaft und den Mezcal dazugeben
    • Eiswürfel in ein Glas geben und den abgekühlten Punsch darin servieren

Rotes neues Jahr

Zutaten:
    • 50 ml Mezcal
    • 15 ml Cassislikör
    • 2 Brombeeren
    • 2 Himbeeren
    • 60 ml Champagner oder Sekt
Zubereitung:
    • In einem Flötenglas den Cassislikör, den Mezcal, die Himbeeren und die Brombeeren füllen
    • Das Glas mit kaltem Champagner oder Sekt auffüllen
Viel Spaß mit unseren Rezepten zu Weihnachten oder Silvester, oder wann immer du willst. 
Wir sagen laut „Salud“!
 
Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann folge uns auf unserer Facebookseite und trete unserer Mexicorazon-Community bei.
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on print

Mehr zum Thema Essen & Trinken

Tortilla Titelbild

Tortillas

Tortillas sind leckere Maisfladen aus Mexiko. Wusstest du, dass es mehr als 10 verschiedene Varianten gibt? Nein? Dann finde es hier heraus!

Weiterlesen »
Punsch Titelbild

Punsch

Punsch ist in der kalten als auch warmen Jahreszeit beliebt. Finde hier alles zur Herkunft heraus und genieße unsere leckeren Rezepte. Los geht’s!

Weiterlesen »